zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Neuigkeiten. Askö NÖ News. Rekordbeteiligung in Amstetten! - 5. Amstettner Stadtmeisterschaft im Schnellschach
zurück

Rekordbeteiligung in Amstetten! - 5. Amstettner Stadtmeisterschaft im Schnellschach

Trotz herrlichstem Badewetter gab es am Samstag, dem 29.07.2017, eine Rekordbeteiligung mit 68 Denksportlern! Spieler aus 4 Bundesländern und 27 Vereinen fanden sich in Amstetten zum Kampf um die Schachkrone ein. Wieder war das Teilnehmerspektrum breit gestreut. 21 Jugendliche, 18 Senioren und 2 Damen zeigten, dass der Schachsport ‚Jung‘ bis ‚Alt‘ begeistern kann. Aber dieses Schachturnier war nicht nur breitensportmäßig interessant, denn auch 10 Titelträger nahmen daran teil.

Da im Schnellschach die Gesamtbedenkzeit auf 15 Minuten pro Spieler begrenzt ist, kam es in den 7 Runden Wettkampf zu rasanten Spiel, was auch Vizebürgermeister Michael Wiesner faszinierte, der das Turnier eröffnete. Wieder kam es in jeder Runde zu Überraschungen, bei denen Ungesetzte gegen Gesetzte remisieren oder gar gewinnen konnten. Denn bereits in Runde 1 konnte Johannes Haida gegen einen um rund 35 Plätze besser gesetzten Gegner remisieren!

Die kulinarische Betreuung im Winter’s war mit einem tollen Buffet einfach spitze!

Nach 5 Runden setzte sich dann ein Quartett an die Spitze. Da diese in Runde 6 gegeneinander remisierten, konnten 2 Verfolger durch Siege zur Führungsgruppe aufschließen. So lagen nach 6 Runden gleich 6 Denksportler an der Spitze!

In Runde 7 gewann FM Florian Schwabeneder (SV Grieskirchen) gegen seinen direkten Kontrahenten nicht nur die Partie sondern auch das Turnier mit 6 erzielten Punkten! Zweiter und damit auch Amstettner Schnellschachstadtmeister wurde FM Erwin Rumpl mit 5,5 Punkten. Dritter wurde CM Florian Mostbauer ebenfalls mit 5,5 Punkten, aber der etwas schlechteren Feinwertung.


Kategoriepreise erkämpften sich Ly Dominik (SK Baden), Friedrich Ertelthalner (KSV Böhlerwerk) und Mario Hofstadler (SU Bad Leonfelden).

Bester Senior wurde Hans Grabenweger (SK VÖST Linz), bester Jugendlicher Konstantin Peyrer (SK Ottakring) und beste Dame Klara Ebner (SV Amstetten).
Das Resümee des Schiedsrichters: Der Teilnehmerrekord des Vorjahres konnte übertroffen werden, was absolut toll ist!
Die-Preistraeger-5 Beste-Dame-Ebner-Klara-1 Amstettner-Stadtmeister-Rumpl-Erwin-1
Die Sieger                                     Die beste Dame Klara Ebner      Stadtschachmeister Erwin Rumpl

31.07.2017 09:35

zurück